Vereinbaren Sie einen Termin/Eignungscheck.

Kooperationen

Focus ist Kooperationspartner des Österreichischen Skiverbands.

Als skibegeisterte Österreicher freuen wir uns sehr über das Vertrauen und die Gelegenheit, unsere Skifahrer*innen mit einer scharfen Sicht ganz ohne Brille und Kontaktlinsen zu unterstützen. Lesen Sie hier ein paar ganz persönliche Erfahrungsberichte.

EIGNUNGSCHECK VEREINBAREN

Erfahrungsberichte

Mein Name ist Manuel Einkemmer, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Tirol. Seit dem Jahre 2017 bin ich ein Athlet des österreichischen Schiverbandes, in der Sparte nordische Kombination. Zu meinen bisherigen größten Erfolgen gehören einige Weltcupplatzierungen in den Top 30, sowie ein 3. Platz im Sommer-Grand-Prix und einige Continental-Cup Podestplätze.
Zu meiner Sehschwäche: Seit meinem 10. Lebensjahr bin ich kurzsichtig, mit -3.5 links und -3.0 rechts, sowie eine Hornhautverkrümmung auf beiden Seiten

Bereits Mitte des letzten Jahres hat meine Tante, bei einer Runde Golf in Schladming, Dr. Luttenberger-Streit kennengelernt. Da meine Firmpatin wusste, dass ich schon länger über eine Behandlung nachdachte, hat sie mir sofort von dieser Begegnung berichtet. Anfangs war ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich mich diesem Eingriff wirklich unterziehen soll. Als ich dann aber im Winter von der Kooperation des ÖSV und des Augenlaserzentrums erfuhr und einige positive Kritiken las, habe ich mich relativ schnell dazu entschlossen, diese Chance zu nützen und einen Termin zu vereinbaren.

Nach einem kurzen Telefonat mit Dr. Luttenberger-Streit waren die Mitarbeiter in der Praxis schon über meinen Anruf informiert und bei der Terminwahl äußert flexibel. Keine zwei Monate nach meinem Anruf waren ich und meine Mutter, am 20.04.2022, schon auf dem Weg nach Graz. Alle meine Termine waren innerhalb von drei Tagen angelegt, wodurch mir einige Zusatz-Fahrten von Tirol aus erspart blieben. Wie auch schon am Telefon waren die Mitarbeiter äußerst freundlich. Nach den Voruntersuchungen wurde ich von Dr. Georg Hanselmayer zu einer Besprechung geholt. Nach einer kurzen Aufklärung über den Eingriff, mögliche, aber sehr unwahrscheinliche, Risiken und Vorsichtsmaßnahmen in den nächsten Wochen nach dem Eingriff, freute ich mich auf das Lasern.

Auch am nächsten Tag lief alles sehr reibungslos ab. Es gab keinerlei Verspätungen oder Wartezeiten. Fünf Minuten vor meinem Termin wurden meine Augen bereits eingetropft zur Betäubung und keine 15 Minuten später lag ich dann schon auf der Liege. Hannes, der operationstechnische Assistent, klärte mich über die Abläufe auf und was ich zu tun habe. Auch während der Behandlung wusste ich dank der genauen Anweisungen immer was zu tun ist.

Als das Lasern nach einer sehr kurzen Zeit schon vorbei war, wollte ich erst nicht die Augen öffnen, da sich etwas sehr komisch anfühlte. Als ich die Augen dann aber trotzdem öffnete und noch immer etwas verschwommen, aber dennoch schon deutlich besser als vor einer Stunde sah, war ich hellauf begeistert. Fast schon ein bisschen enttäuscht, als ich hörte, dass ich die nächsten Stunden, eher meine Augenlider schließen und mir etwas Ruhe gönnen sollte.

Am Freitag dem 22.4. stand ich in der Früh auf und griff sofort zur Sonnenbrile, da ich etwas empfindlich auf Licht reagierte. Aber frühstücken zu gehen und alles scharf zu sehen, war, nach ca. 11 Jahren mit Sehhilfe, einfach nur ein geniales Gefühl. Dr. Hanselmayer war auch mit der abschließenden Nachuntersuchung zufrieden und somit machten meine Mutter und ich uns auf den Heimweg.

Bis jetzt verläuft auch der Heilungsprozess reibungslos. Bereits am Samstag, am zweiten Tag nach der Behandlung, war ich schon wieder mit dem Auto unterwegs. Auch das Training habe ich bereits schon wieder mit niedrigen Intensitäten aufgenommen.

Das Einzige was ich im Nachhinein noch ändern würde, wäre, dass ich mich schon ein Jahr früher einer Behandlung unterzöge.

An diesem Punkt möchte ich jetzt noch einmal die Gelegenheit nutzen und mich bei dem gesamten Team rund um Dr. Georg Hanselmayer bedanken. Ich weiß, dass das jetzt etwas kitschig klingt , aber es war wirklich ein ergreifender Moment zu wissen, dass man nach so langer Zeit zum ersten Mal auf keine Sehhilfen angewiesen ist.

Manuel Einkemmer

Aufwachen und sofort alles scharf sehen, ganz ohne Brille oder Kontaktlinsen. Von dem träumte ich schon lange und nun ist es endlich Wirklichkeit!

Dank Focus kann ich nun mein Leben ganz ohne Brille genießen. Begonnen hat alles mit einem netten Telefonat, worauf ich wenige Wochen später schon meinen Termin in Graz wahrnehmen konnte. Das gesamte Team war sehr sympathisch, zuvorkommend und stehts bemüht eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Nach dem Eignungscheck stand dem Lasern nichts mehr im Weg. Die Laserbehandlung selbst war schmerzlos und nach einigen Minuten vorbei. Obwohl die Sicht direkt danach noch etwas milchig war, konnte ich schon ohne Brille sehen! Zu Beginn war ich noch sehr lichtempfindlich aber Stunde um Stunde wurde die Sicht klarer.

Ich freue mich schon auf die ersten Sprünge mit Adleraugen 😉

Vielen Dank an das Focus Team, ich kann es nur weiterempfehlen!

Niklas Bachlinger, österreichischer Skispringer

Der Eignungscheck verlief genauso unkompliziert wie die Terminvergabe. Ich musste nur kurz im Wartebereich platznehmen, ehe es zur Voruntersuchung ging. Diese dauerte ca. 30 Minuten und wenig später saß ich schon beim behandelnden Arzt im Besprechungszimmer. Dr. Hanselmayer erläuterte kurz die Methoden, meine Eignung und die verschiedenen Optionen zur Laserbehandlung meiner Augen. Nachdem ich für die Femto Lasik Methode geeignet war und diese den kürzesten Heilungsprozess mit sich bringt, entschied ich mich dafür. Bereits wenige Stunden nach der Behandlung könnte ich wieder Auto fahren.

Beim Betreten der Praxis am Tag der Operation war ich doch etwas nervös. Obwohl ich mich zu jeder Zeit gut betreut fühlte, war die Kombination von Laser und Augapfel schon beunruhigend. Viel Zeit für Nervosität blieb nicht. Sehr pünktlich und flott startete die Behandlung. Das Eintropfen der Augen war der 1. Schritt und wenig später lag ich schon „unter dem Laser“. Ich stellte mir den Eingriff viel schlimmer vor als er tatsächlich war. Während der Korrektur wurde mir erklärt was aktuell gemacht wird und wie es weiter geht. Schmerzen hatte ich zu keiner Zeit, einfach nur ein mulmiges Gefühl. Und das wars auch schon.

Nur 15 Minuten später stand ich mit roten Augen und ohne Brille im Warteraum und vereinbarte einen Kontrolltermin für den nächsten Tag. Auch unmittelbar danach hatte ich keine Schmerzen, nur ein Gefühl von sehr trockenen Augen. Die Augentropfen, die ich alle paar Stunden eintropfen musste, linderten dieses Gefühl sehr gut. Im Anschluss an die Behandlung war ich mit meiner Frau noch in der Stadt essen. Ganz ohne Brille oder Kontaktlinsen. Rückblickend würde ich früher zum Augenlasern gehen und kann Dr. Hanselmayer und Team nur jedem empfehlen.

Philipp Bachl // Sportwissenschafter und Trainer beim Österreichischen Skiverband

Die Vorsorgeuntersuchungen wurden vor Ort sehr genau und gewissenhaft durchgeführt, sodass das Team im Augenlaserzentrum zum Befund gekommen ist, dass einer Femto-LASIK Behandlung nichts im Wege steht. Ich konnte den Termin bis zum Eingriff kaum erwarten.

Bis kurz vor dem Eingriff war ich auch kaum nervös, jedoch kurz vor dem Eingriff wurde ich doch etwas aufgeregt. Dank dem tollen Team jedoch fühlte ich mich von Anfang bis Ende sehr gut aufgehoben und die ganze Zeit über bestens versorgt. Mir wurde jeder Schritt vor der Durchführung ganz genau erklärt, was mir sehr gut tat. Unmittelbar nach der Behandlung konnte ich mir nicht vorstellen, endlich auch ohne Brille oder Kontaktlinsen scharf sehen zu können.

Erst am nächsten Morgen, als ich aufwachte, aus dem Fenster schaute und die Hühner im Garten, welche ich sonst nur als unscharfe Punkte wahrnehmen konnte, ganz scharf sehen konnte, wurde mir so langsam klar, dass nun mein brillenfreies Leben beginnen konnte.

Der nächste Wow-Moment war als ich mein erstes Grasschitraining ohne Kontaktlinsen absolvieren konnte – ein unglaubliches Lebensgefühl!

Ich kann jedem und jeder nur zu einer Behandlung im Focus – Augenlaserzentrum raten und möchte mich auch beim gesamtem Focus-Team nochmals bedanken.

Kristin Posch // Grasski Nationalteam

Beim Skispringen ist es wichtig, scharf zu sehen! Der entscheidende Absprung passiert innerhalb eines Augenzwinkerns. Für das richtige Timing dabei braucht es Adleraugen, um dann auch wie ein Adler durch die Luft zu fliegen.

Seit der OP bin ich immer noch fasziniert, wenn ich in der Früh aufwache und alles sehe! Von Anfang an fühlte ich mich bei den besten Augenärzten Österreichs in sicheren Händen. Alle Ärzte des Augenlaserzentrums Focus sind absolute Profis, die Ruhe und Zuversicht ausstrahlen, aber auch passende, lockere Sprüche auf Lager haben.

Die persönliche, entspannte und einfühlsame Art des Personals runden die perfekte Betreuung ab! Alles in allem bin ich mir sicher, dass ich es sofort wieder tun würde, denn die perfekte Sehkraft beschert mir ein rundum neues Lebensgefühl!

Eva Pinkelnig // Skispringerin

Lisa Hirner, mit scharfer Sicht in die neue Saison. Wir drücken Lisa Hirner ganz fest die Daumen für die neue Saison und bedanken uns herzlich für ihr Vertrauen.

Julia Scheib hat nun den vollen Durchblick. Die Skirennläuferin ab jetzt ohne Brille.

Skicross-Star Katrin Ofner hat den vollen Durchblick!

Die ÖSV Läuferin Katrin Ofner wurde im Mai 2016 im FOCUS Augenlaserzentrum in Graz erfolgreich gelasert und freut sich seither über scharfe Sicht ohne Kontaktlinsen bzw. ohne Brille. Die erfolgreiche Wintersportlerin ist im Nationalteam Skicross des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) und  konnte im Freestyle-Skiing-Weltcup bisher zweimal als Dritte und einmal als Zweite aufs Podest fahren.

Nach der Kontroll-Untersuchung am 1. Juni durch den Augenarzt Dr. Georg Hanselmayer schickte Katrin Ofner Ihre Brille und die Kontaktlinsen aus Freude über den neu gewonnen „Durchblick“ mit einem Luftballon symbolisch ins Weltall! Die Grußkarte mit der sich die Sportlerin bei ihrem Augenarzt Dr. Georg Hanselmayer bedankte, erhält einen Ehrenplatz im FOCUS Augenlaserzentrum!

Wir freuen uns mit ihr  –  das Team des FOCUS Augenlaserzentrums!!!

Daniela Krückel österreichische Grasskiläuferin, läuft jetzt ohne Brille und Kontaktlinsen.

Jaqueline Seifriedsberger springt zu WM-Silber nach erfolgreicher Laser OP

Das österreichische Skispringerteam gewann bei der nordischen Ski-WM in Lahti die Silbermedaille im Mixed-Bewerb von der Normalschanze. Mit dabei war Jacqueline Seifriedsberger die im FOCUS Augenlaserzemtrum in Graz erfolgreich gelasert wurde!

Wir gratulieren zum Erfolg!

(Foto: www.MirjaGeh.com)

FOCUS das Augenlaserzentrum
kooperiert mit: